MÜHLE.

Das hört sich vielleicht erstmal gar nicht so spannend an. Aber wusstest du schon, dass unser Mehl nicht nur in Brot und Brötchen sondern auch z.B. in Gewürzen, Müsliriegeln, Fischstäbchen und Lakritzschnecken ist? Und weil diese Lebensmittel so unterschiedlich sind, brauchen sie auch alle ein anderes Mehl.

Vergiss so ziemlich alles, was du in der Schule gelernt hast. Denn dein Arbeitsplatz an einem Hightech-Standort wie der Rettenmeier Mühle ist anders: spannend, hochtechnisiert, mit hohem Spaßfaktor, besten Entwicklungsmöglichkeiten, dazu richtig gut bezahlt … also im Grunde das Gegenmodell zu Ausbildungsplätzen, wie sie sonst in Industrie und Handwerk üblich waren. Außerdem sind wir ein Familienunternehmen. Hier bist du keine Nummer, die sich zwischen hierarchischen Strukturen zerreibt, sondern wirst als Persönlichkeit gesehen und gefördert. Mach einen Neustart im Kopf und lerne uns besser kennen. Los, es lohnt sich!

MEHL.

Klar, Mehl wird aus Getreide gemacht. Aber die Vielfalt an Aufgaben, die in einer Mühle zu erledigen sind, sieht man uns von Außen gar nicht an. Vom Getreideeinkauf bei den Landwirten, die Laboruntersuchungen, die Getreidereinigung, die Vermahlung zu den unterschiedlichsten Mehlen, die Wartung und Instandhaltung der Maschinen, die Untersuchung der Mehle inklusive Backtests, die Logistik bis zur Anlieferung bei unseren Kunden: Lebensmittelhersteller und Bäcker, muss alles einwandfrei und Hand in Hand funktionieren. Während der Ausbildung bei uns lernst du alle Abläufe in einer modernen Getreidemühle kennen.

MOTIVATION.

Wir lieben unseren Job. Wir lieben die Vielfalt der Aufgaben und dass aus dem Naturprodukt Getreide am Ende der Kette z.B. ein saftiges Brot oder ein knuspriges Baguette wird. Diese Leidenschaft teilen wir, das gesamte Team der Rettenmeier Mühle, gerne und freuen uns, wenn wir z.B. dich für unser Thema begeistern und als Teammitglied gewinnen können!

AUSBILDUNG.

Wenn du dich bei uns um einen Ausbildungsplatz bewirbst, interessieren uns weniger deine Noten, sondern wir wollen dich kennenlernen. Wenn wir dich zu einem Gesprächstermin einladen, erwartet dich ungefähr folgender Ablauf:

1. Wir stellen uns vor und zeigen dir die Mühle

Ben Bratenstein
Auszubildender zum Industriekaufmann
im 2. Lehrjahr
Nevin Yüksel
Kaufmännische Mitarbeiterin und Ansprechpartnerin für alle Auszubildenden
Christoph Blattert
Betriebsleiter und Mitglied der Geschäftsführung

2. Wir wollen dich kennenlernen und stellen z.B. folgende Fragen:

  • Was machst du in deiner Freizeit?
  • Welches ist dein Lieblingsgericht?
  • Welche Noten bekommen deine Schulfächer auf deiner Beliebtheitsskala?
  • Was war bisher dein schönster Urlaub?
  • Gibt es ein Buch / Hörbuch / Podcast, das/den du uns empfehlen möchtest?

3. Wir informieren dich über die Details der Ausbildung, für die du dich interessierst und beantworten alle deine Fragen dazu

Aktuell bieten wir folgende Ausbildungsgänge an

Melde dich jederzeit gerne …

… wenn du uns näher kennenlernen und dafür einen Termin vereinbaren willst!